Erläuterungen zum Wettbewerb: Turnen

1. Übungsangebot

Sechs Aufgabenbereiche mit je drei Aufgaben stehen zur Auswahl:

1. Hängen / Schwingen / Hangeln / Klettern / Schaukeln / Ziehen
2. Stützen / Schieben / Arm-Bein-Koordination nach Musik
3. Balancieren
4. Drehen / Rollen / Überschlagen
5. Springen
6. Partneraufgaben

 

Die Übungsangebote ändern sich alle zwei Klassenstufen.

2. Durchführung

Der Wettbewerb besteht aus einem Sechskampf. Aus den insgesamt 18 Aufgaben ist mindestens eine Aufgabe pro Bereich
anzubieten. Der Lehrer oder Veranstalter kann somit eine Auswahl nach zeitlichen, räumlichen, materiellen und personenbezogenen
Gesichtspunkten treffen. Es ist aber auch möglich, alle 18 Aufgaben anzubieten und die Teilnehmerinnen und
Teilnehmer selbst auswählen zu lassen. Darüber hinaus kann der Veranstalter auch zulassen, dass die Teilnehmerinnen und
Teilnehmer mehr als die erforderlichen sechs Aufgaben absolvieren.

3. Wertung

Die Aufgaben werden als „GELUNGEN“ oder „NICHT GELUNGEN“ beurteilt. „GELUNGEN“ kann die Aufgabe bewertet
werden, wenn die beschriebenen Anforderungen erfüllt werden.

Ein Stempel (z.B. ein „Smiley“, Tiermotiv o.ä.) von der Prüferin oder dem Prüfer kann auf der jeweilig symbolisch gezeichneten
Übung der Übungskarte dieses „GELUNGEN“ attestieren.

Beispiel Klasse 3./4.:

Beispiel


4. Urkunden

Wer aus jedem Bereich eine Aufgabe erfüllt hat, erhält eine Ehrenurkunde. Wer jeweils eine Aufgabe aus fünf Bereichen
erfüllt hat, erhält eine Siegerurkunde. Wer Aufgaben aus weniger als fünf Bereichen erfüllt hat, erhält die Teilnahmeurkunde.

Der Veranstalter kann im Jahr der Wiederholung der Aufgaben höhere Normen setzen (z.B. größere Wiederholungszahlen
oder das Gelingen von mehr als sechs Aufgaben).

Es sind stets Ehrenurkunden mit der Unterschrift des jeweils amtierenden Bundespräsidenten zu verwenden.

5. Hinweise

Angeraten ist ein selbstständiger pädagogischer Umgang mit den Inhalten des Wettbewerbs; treffen Sie für Ihre Zielgruppe
eine geeignete Auswahl und legen Sie Geräteaufbau und Ausführungskriterien angemessen fest.
Die in früheren Ausgaben angekündigten Arbeitskarten konnten nicht erstellt werden. Diejenigen, die mit der Umsetzung
der Übungen Schwierigkeiten haben, wenden sich bitte direkt an den Deutschen Turnerbund (DTB) unter bjs@tuju.de. Wer
selbst Karten erstellen möchte, wird ebenfalls gebeten, sich mit dem DTB in Verbindung zu setzen.

 

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Kultusminister Konferenz
Deutsche Sportjugend