Erläuterungen zu den Mehrkampf-Übungen
5 und 6: Schwimmen

Die Übungen sollten ab Klassenstufe 2 im Schwimmerbecken durchgeführt werden.
Bei den Übungen zum Heraufholen der Tauchringe (ab Klassenstufe 5) sollte die Wassertiefe ca. 1,80 m betragen.

Klassen/
Altersstufen

 5. Wasservertrautheit/Technik      

 6. Ausdauer 

                          Punkte   Punkte   Punkte                             Punkte

1.
6–7 Jahre

Schwimmen in
Bauchlage

1

2m Streckentauchen

1

Schwimmen in
Rückenlage

1

25m
Schwimmen

1

2.
7–8 Jahre

10m Schwimmen
in Bauchlage

1

3m Streckentauchen

1

10m Schwimmen
in Rückenlage

1

50m
Schwimmen

1

3.
8–9 Jahre

10m Schwimmen
in Bauchlage

1

5m Streckentauchen

1

10m Schwimmen
in Rückenlage

1

100m
Schwimmen

1

4.
9–10 Jahre

10m Kraul

1

5m Streckentauchen

1

10m Schwimmen
in Rückenlage

1

200m
Schwimmen

1

5.
10–11 Jahre

10m Kraul

1

Aus einer 5-m-Tauchzone einen kleinen Tauchring heraufholen

1

10m Schwimmen
in Rückenlage

1

200m in 8:00 min

1

6.
11–12 Jahre

10m Kraul

1

wie 10–11 Jahre

1

10m Rücken-schwimmen

1

200m in 8:00 min

1

7.
12–13 Jahre

10m Kraul

1

Aus einer 5-m-Tauchzone einen 5kg Tauchring heraufholen

1

10m Rücken-schwimmen

1

200m in 7:00 min

1

8.
13–14 Jahre

25m Kraul

1

wie 12–13 Jahre

1

10m Rücken-schwimmen

1

200m in 7:00 min

1

9.
14–15 Jahre

50m Schwimmen (25m Rücken oder Brust + 25m Kraul)

1

wie 12–13 Jahre

1

25m Rücken-schwimmen

1

200m in 6:00 min

1

10.
15–16 Jahre

50m Schwimmen (25 m Rücken oder Brust + 25m Kraul)

1

wie 12–13 Jahre

1

25m Rückenschwimmen

1

200m in 6:00 min

1

11.
16–17 Jahre

100m Schwimmen (50m Rücken oder Brust + 50m Kraul)

1

wie 12–13 Jahre

1

50m Rückenschwimmen

1

200m in 5:00 min

1

12.
17–18 Jahre

wie 16–17 Jahre

1

wie 12–13 Jahre,
jedoch von der Wasseroberfläche

1

50m Rückenschwimmen

1

200m in 5:00 min

1

13.
18–19 Jahre

wie 16–17 Jahre

1

wie 17–18 Jahre

1

wie 17–18 Jahre

1

wie 17–18 Jahre

1

Durchführung:  1. Alle Aufgaben in der Übung 5 (Wasservertrautheit/Technik) werden ohne Zeitmessungen durchgeführt. In der Klassenstufe 1 ist die geschwommene Strecke nicht festgelegt, aus Gründen der Bewertung sollte sie aber mindestens 2 m betragen.
In den weiteren Klassenstufen ist die Strecke in Metern vorgegeben.
Bei der Durchführung der Übungen in Rückenlage (Klasse 1. bis 5.) ist nur die Rückenlage vorgegeben, die Arm- und Beinbewegungen können beliebig erfolgen.
Die Durchführung der Übungen im Rückenschwimmen erfolgt als Rückenkraul (Arme im Wechselzug, Beine im Rückenkraulbeinschlag).
2. Alle Aufgaben in der Übung 6 (Ausdauer) können als Freistil (Schwimmart beliebig) ausgeführt werden.
3. Die Tauchübungen können bis Klasse 11. mit einem Sprung beginnen.
Wertung:

1. Es wird für die vollständige Durchführung jeder Aufgabe jeweils ein Punkt vergeben. Punkteteilung ist nicht möglich. Die maximale Punktzahl für die Übungen pro Altersgruppe beträgt 4 Punkte.
2. Aus den sich so ergebenen Punktzahlen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lässt sich für jede Disziplin eine Reihenfolge ermitteln. Diese Rangziffern gehen in die Summe der erzielten Platzziffern ein, die zur Ermittlung der Gesamtsiegerin bzw. des Gesamtsiegers dient (s. Auswertungsbogen, S. 91).

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Kultusminister Konferenz
Deutsche Sportjugend