Aktuelle Meldungen und Informationen:

Liebe Nutzerinnen und Nutzer des Online-Auswertungstools,

bitte beachten Sie, dass am 31.12.2019 alle personenbezogenen Daten im Online-Auswertungstool gelöscht werden (vvgl. untenstehende Hinweise). Dies betrifft alle Daten, die bis zum 31.10.2019 noch ohne Nutzung der neuen Verwaltungs-App eingestellt worden sind.

Achten Sie bitte darauf, bis spätestens zum 31.12.2019 alle noch offenen Auswertungen inkl. Urkundendruck abzuschließen. Ab dem 01.01.2020 stehen Ihnen die zur Auswertung erforderlichen personenbezogenen Daten, die bis zum 31.10.2019 eingegeben wurden, nicht mehr zur Verfügung.

Wichtige Datenschutz-Verbesserungen bei der Nutzung des Online-Auswertungstools: Datenanonymisierung

Ab dem 01.11.2019 kommt es zu einer wesentlichen Veränderung des auf dieser Website integrierten Auswertungstools für die Bundesjugendspiele. Zur maßgeblichen Verbesserung des Datenschutzes erfolgt ab diesem Zeitpunkt eine anonymisierte Verarbeitung der Daten der Teilnehmenden auf dem Server des zentralen Online-Auswertungstools. 

Im Zuge der wachsenden Bedeutung des Datenschutzes und damit einhergehender zunehmender Anforderungen ist es gerade in Bezug auf den Umgang sensibler Gesundheitsdaten Minderjähriger von großer Bedeutung, die besten datenschutzrechtlichen Vorkehrungen zu treffen. Die funktionalen Umstellungen für die Nutzerinnen und Nutzer des Auswertungstools wurden hinsichtlich dieser bedeutenden Anforderungen auf das absolut notwendige Minimum reduziert.

Für die Eingabe der personenbezogenen Daten wird Ihnen ab dem 01.11.2019 auf dieser Website eine zusätzliche Verwaltungs-App zum Download bereitgestellt. Jede Schule bzw. jeder Verein muss diese Verwaltungs-App auf einem einzigen Desktop-Computer (Windows, Mac, Linux) installieren und diese App für Teilnehmendenimport, -verwaltung und Urkundendruck verwenden, denn diese Funktionen benötigen zwingend die personenbezogenen Angaben Klarnamen und Klasse, welche nicht mehr auf dem zentralen Server vorhanden sein werden. 

Die App ist analog zum Auswertungstool aufgebaut. Klarnamen und Klassenangaben werden damit nur noch dezentral in der jeweiligen Schule bzw. im jeweiligen Verein verarbeitet. Sie verbleiben offline in der Verwaltungs-App. Die Schulen und Vereine werden darauf hingewiesen, für die datenschutzgemäße Verwendung dieser personenbezogenen Daten Sorge zu tragen. Auf dem zentralen Server des Auswertungstools wird anstelle der Klarnamen der Teilnehmenden nur noch ein für jeden Teilnehmenden automatisch generiertes eindeutiges Pseudonym (GUID) gespeichert.

Über die Verwaltungs-App stehen Ihnen künftig alle Funktionen des Tools weiterhin wie gewohnt zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Installation und eine Anleitung zur Nutzung der Verwaltungs-App sowie zur Zuordnung der einzelnen Teilnehmenden zu den automatisch generierten Pseudonymen (GUID) erfolgen auf dieser Website mit der Bereitstellung des Downloads ab dem 01.11.2019 (vgl. hier: https://www.bundesjugendspiele.de/wai1/showcontent.asp?ThemaID=4939).

Achtung: Bis zum 31.10.2019 erfolgt die Nutzung des Tools ohne die Verwaltungs-App auf dem bisher bekannten Weg. Die auf diesem Weg in das zentrale Online-Auswertungstool eingegebenen Daten werden zum 31.12.2019 unwiderruflich anonymisiert. Sofern Sie also bis zum 31.10.2019 Daten in der bisherigen Form in das Online-Auswertungstool eingeben, führen Sie die Auswertung bitte zügig nach Durchführung der Bundesjugendspiele vollständig durch, damit es zu keinem Datenverlust kommt. Nach dem 31.12.2019 sind die personenbezogenen Daten nicht mehr vorhanden!

Bitte machen Sie sich rechtzeitig vor der Durchführung der Bundesjugendspiele an Ihrer Schule bzw. in Ihrem Verein mit der neuen Verwaltungs-App und den damit verbundenen Neuerungen vertraut. Wir empfehlen daher den rechtzeitigen Download und die rechtzeitige Installation der App. Mit Hilfe der dazu bereitgestellten Nutzungsinformationen sowie der Ihnen bekannten optischen Oberfläche sollte Ihnen die Umstellung gut gelingen.

 
Urkundenanforderung (03.05.2017)

Urkundenbestellungen beim Publikationsversand der Bundesregierung können nur von den unter 4.4.1 und 4.4.2 der Ausschreibung aufgeführten bestellberechtigten Stellen (sog. Verteilstellen) vorgenommen werden. Hierfür ist stets der aktuelle Bestellschein zu verwenden. Hier klicken

Urkundenbestellungen von einzelnen Schulen oder sonstigen Ausrichtern in Deutschland können deshalb nicht beim Publikationsversand vorgenommen und bearbeitet werden. Sie sind ausschließlich an die o. a. Verteilstellen in den Ländern zu richten.
 

Vergabe von Ehrenurkunden im Zusammenhang mit der Bundespräsidentenwahl (20.01.2017)

Am 12. Februar 2017 findet die Wahl des/der Bundespräsidenten/-präsidentin statt. 

Da die Bundesjugendspiele ganzjährig stattfinden können, legen die Länder bzw. die jeweiligen Schulen die Durchführung sehr unterschiedlich fest. Deshalb wird um Beachtung nachstehender Hinweise gebeten: 

Gemäß Regelwerk sind stets Ehrenurkunden mit der Unterschrift des amtierenden Bundespräsidenten zu vergeben. Ehrenurkunden mit der Unterschrift von Herrn Bundespräsident Joachim Gauck können bis zur Beendigung der Amtszeit am 18. März 2017 vergeben werden, sofern die Bundesjugendspiele bis zu diesem Zeitpunkt durchgeführt wurden. 

Sofern die Bundesjugendspiele im Zeitraum vom Tag des Amtsantritts des/der Amtsnachfolgers/-nachfolgerin am 19. März 2017 bis zur Verfügbarkeit der neuen Ehrenurkunden stattfinden, ist die Vergabe der Ehrenurkunden mit der Unterschrift von Herrn Gauck nicht mehr möglich und deshalb unverzüglich zu stoppen. Die Ehrenurkunden mit der Unterschrift des/der neuen Bundespräsidenten/-präsidentin sind in jedem Fall an die Schülerinnen und Schüler später nachzureichen. Sieger- und Teilnahmeurkunden sind hiervon nicht betroffen und können durchgängig vergeben werden.

Sobald der/die neue Präsident/in im Amt ist, wird das zuständige Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) unverzüglich die Beschaffung der neuen Ehrenurkunden einleiten. Der Prozess wird erfahrungsgemäß insgesamt ca. acht bis zehn Wochen in Anspruch nehmen, so dass die Ehrenurkunden mit der Unterschrift des/der neuen Bundespräsidenten/-präsidentin voraussichtlich Mitte/Ende Mai 2017 wieder zur Verfügung stehen.

Eine entsprechende Information erfolgt zu gegebener Zeit über die Webseite www.bundesjugendspiele.de unter der Rubrik „Aktuelles“.

 

Gemeinsame Stellungnahme zum Thema „Petition Abschaffung der Bundesjugendspiele" (01.07.2015)

Zur aktuellen Diskussion um die Bundesjugendspiele haben Bundesjugendministerin Manuela Schwesig, Brunhild Kurth, Präsidentin der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder, und Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes, eine gemeinsame Stellungnahme abgegeben. hier klicken


Neue Internetseite für die Bundesjugendspiele (20.02.2015)

„Die Bundesjugendspiele präsentieren sich mit einem neuen Internetauftritt. Die aktualisierte Website www.bundesjugendspiele.de erleichtert Nutzerinnen und Nutzern die Orientierung und mit der neuen App gelingt die Auswertung der Ergebnisse noch besser. …“ hier klicken

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Kultusminister Konferenz
Deutsche Sportjugend